Über Senkerodieren

Beim Senkerodieren wird eine Elektrode in das Material des Werkstücks gesenkt:
daher leitet sich der Name ab. Diese Elektrode (meistens aus Grafit oder Kupfer)
muss vorher hergestellt werden, zum Beispiel durch Fräsen, Drahtfunken, Drehen oder Schleifen.

Die Elektrode ist das Negativ der herzustellenden Form.
Für ein rundes Loch wird eine zylinderförmige Elektrode verwendet.
Meistens haben die Elektroden eine viel kompliziertere Form.
Bei Spritzgießformen wird viel mit Senkerodieren gearbeitet, aber auch zum Herstellen von Teilen
oder von Feinmechanikteilen ist das Verfahren interessant.
Zum Beispiel für quadratische oder sechseckige Löcher oder zum Bearbeiten von Teilen
aus gehärtetem Stahl und Hartmetall.

Contact Nefratech

T +31 (0)495 452004
F +31 (0)495 452727
E info@nefratech.nl

Offerte aanvragen

DSC_9446 DSC_9449 DSC_9414